Aktivierung und Beschäftigung für Menschen mit Demenz im Stadium III und IV (N. Feil)
Konzepte zum therapeutischen Bettbesuch als Pflegekraft oder für die Einzelbeschäftigung als Betreuungskraft

Ihr Nutzen

Demenzerkrankungen im Stadium III und IV sind eine große Herausforderung für Pflegende, Betreuungskräfte und Angehörige. Wenn Sprache nur eingeschränkt oder gar nicht möglich ist, steigt der Wert der nonverbalen Kommunikation. Hier sind Empathie, Klarheit, Eindeutigkeit und Flexibilität gefragt. Das Seminar zeigt Wege auf, wie Bewohner*innen, die sich nicht mehr verbal adäquat ausdrücken können, verstanden, ihre Bedürfnisse erfahren und wie Beschäftigungsangebote passend angeboten werden können.

Seminarinhalt

  • Wiederholung: Krankenbeobachtung Demenz, Stadium I-IV
  • Was brauchen kognitiv beeinträchtigte Menschen im Stadium III und IV nach N. Feil?
  • Ziele und Möglichkeiten von Beschäftigungen, Auswahlkriterien für Angebote
  • Was ist beim Umgang zu beachten?
  • Was ist bei Settings am Bett/in der Einzelbetreuung zu beachten?
  • Haltung der*des Betreuenden
  • Wie erreiche/motiviere ich Menschen, die nicht mehr verbal kommunizieren?
  • Möglichkeiten verschiedener Betreuungskonzepte
  • Praktische Übungen

    Das Seminar kann auch von Zusätzlichen Betreuungs- und Aktivierungskräften sowie Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen als jährlich vorgeschriebene Weiterbildung gebucht werden!

    Termin
    14.06.2019
    9:00 - 16:00
    Seminar-Nr.
    C-108-19P
    Referenten

    HP Raphaela Horvath Dozentin für Pflegeberufe, ex. Krankenschwester, Heilpraktikerin und Psychotherapeutin HPG

    Ort
    PBW GmbH Magdeburg
    Gebühr
    109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
    Bemerkungen
    Das Gesamt-Seminar-Angebot für die Weiterbildungspflicht finden Sie unter dem Punkt: Zusätzliche Betreuungs- und Aktivierungskräfte, Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen: https://pbw-md.de/seminare/2019/127 
    Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.