Pflegeabwehr - "Lass mich in Ruhe" - Umgang mit abwehrendem Verhalten von pflegebedürftigen Menschen

Ihr Nutzen

Vor allem bei Menschen mit Demenz werden Pflege- und Betreuungskräfte immer wieder mit Erscheinungen der Ablehnung und der Abwehr pflegerischer Handlungen konfrontiert. Nicht selten kann dies auch zu selbstschädigendem Verhalten der betreuten Personen führen. Pflege- und Betreuungskräfte finden sich hier oft im Spannungsverhältnis zwischen der Achtung der Selbstbestimmung des betreuten Menschen, der Realisierung des Pflegeauftrages und nicht zuletzt auch der Außenwirkung der Betreuungseinrichtung wieder.

Unser Seminar soll Ihnen helfen, abwehrendes Verhalten zu verstehen und Strategien zu entwickeln, konstruktiv mit derartigem Verhalten umgehen zu können.

Seminarinhalt

  • Bestandsaufnahme – Wo und wie zeigt sich Pflegeabwehr?
  • Pflegeabwehr – Was ist eigentlich das Problem?
  • Pflegerisches Handeln zwischen Achtung der Autonomie und Schadensabwendung
  • Handlungsempfehlungen zur Minimierung von abwehrendem Verhalten und zur Akutintervention
  • Arbeit an Fallbeispielen

Das Seminar kann von Zusätzlichen Betreuungs- und Aktivierungskräften sowie Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen als jährlich vorgeschriebene Weiterbildung gebucht werden!

Termin
08.05.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
C-043-19P
Referenten

Dr. Frank Döbler Soz.-Päd., Psychoprophylaxetrainer, Personalberater

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Gebühr
109,00 € (inkl. Seminarunterlagen)
Bemerkungen

Das Gesamt-Seminar-Angebot für die Weiterbildungspflicht finden Sie unter dem Punkt: Zusätzliche Betreuungs- und Aktivierungskräfte, Alltagsbegleiter*innen und Beschäftigungsassistent*innen: https://pbw-md.de/seminare/2019/127

Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.