Kinderschutz - Sexualpädagogische Intervention bei sexuell grenzverletzendem Verhalten/sexuellem Missbrauch

Ihr Nutzen

 Diese Qualifizierung bietet allen Interessierten eine umfangreiche Einführung in das Thema der sexualpädagogischen Intervention bei sexuell grenzüberschreitendem Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Neben einem Grundverständnis und den Grundlagen sexualpädagogischen Handelns, erlernen die Teilnehmenden die notwendige Haltungsarbeit. Der Kurs gibt umfangreiche Informationen zu den rechtlichen Grundlagen für die praktische Arbeit und setzt sich intensiv mit den Opfer- und Täterperspektiven auseinander. Den Teilnehmenden werden umfangreiche Methoden für die praktische sexualpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an die Hand gegeben. Im Rahmen der supervisorischen Begleitung können sowohl eigene praktische Fälle, als auch eigene Prozesse professionell begleitet werden.

Dieser Kurs gilt u. a. als Vertiefung für Kinderschutzfachkräfte, kann jedoch unabhängig von der Weiterbildung zur Kinderschutzfachkraft besucht werden. Er ist offen für alle Interessierte.                                                                                                                                                                                                                                                  

Seminarinhalt

Modul I: Einführung in das Thema
Hendrik Möser
  • entwicklungspsychologische Aspekte
  •  psychosexuelle Entwicklung
  •  sexuelle Orientierung und sexuelle Abweichung
  • Haltungsarbeit zum Thema
Modul II: Grundlagen sexualpädagogischen Handelns
Prof. Dr. Konrad Weller
  • Entstehungsgeschichte
  • Erklärungsmodelle sexueller Entwicklung
  • Einführung in sexualpädagogische Methoden
Modul III: Rechtliche Grundfragen für die praktische Arbeit

Tag 1:  Wildwasser Magdeburg e.V.    - Verein gegen sexualisierte Gewalt  - Opferperspektiven
Tag 2:  Rechtsanwältin Petra Küllmei     - rechtliche Grundlagen
Tag3: Hendrik Möser             - Täterperspektiven  

Modul IV: Methoden der Sexualpädagogik
Hendrik Möser
  • Methoden für die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Supervision     

Zeitl. Umfang:       
  • 72 UE – Präsenz
  • 18 UE – Selbstlernphasen, berufliche Reflexion in der Praxis

Abschluss:
Der Kurs schließt nach vollständigem Absolvieren der 4 Module mit einem trägerinternen Zertifikat ab.

*Einzelfallentscheidungen bei Fehlen eines Kurstages bleiben dem Bildungswerk vorbehalten.

Termin
06.-07.11.2018
9:00 - 16:00
11.-12.12.2018
9:00 - 16:00
09.-11.01.2019
9:00 - 16:00
07.-08.02.2019
9:00 - 16:00
Seminar-Nr.
K3-M2-18S
Referenten

Prof. Dr. Konrad Weller Hochschule Merseburg; FB Sexualwissenschaften

Petra Küllmei Fachanwältin Familienrecht, Schwerpunkt Strafrecht/Opferschutz

Hendrik Möser Dipl.-Pädagoge, Systemischer Therapeut, Supervisor, Kinder- und Jugendlichentherapeut (SG), Traumapädagoge, Sexualtherapeut

Fachstelle Wildwasser Wildwasser Magdeburg e.V. - Verein gegen sexualisierte Gewalt

Ort
PBW GmbH, Wiener Straße 2, 39112 Magdeburg
Gebühr
 955,00 € (für Nichtmitglieder des PARITÄTISCHEN LSA  1.015,00 €)
Bemerkungen

Dieses Seminar ist für Bildungsurlaub in Sachsen-Anhalt anerkannt.

Bitte beachten Sie das „Kinderschutz - Praktikerforum für Fachkräfte mit rechtlichem und fachspezifischem Input“ am 07.11.2018                         Sem.-Nr.: B-004-18S http://pbw-md.de/seminar/502

Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit zur Beantragung von Fördermöglichkeiten.

Dieses Seminar kann nicht mehr gebucht werden.